Zirkuläre Wertschöpfung erklärt in
der Denkfabrik

von Nils Westerveld

Wissen von heute für die Welt von morgen. An der Schnittstelle zwischen Praxis und Forschung bieten wir nachhaltige, digitale und zirkuläre Themen zum Mitnehmen. 

In der aktuellen Folge der Denkfabrik diskutieren Jan Rüter (nachhaltig.digital) und Paul Szabo-Müller (Prosperkolleg und reWIR), warum man von zirkulärer Wertschöpfung sprechen sollte, wenn man „Circular Economy“ meint und warum Kreislaufwirtschaft eine eher unglücklich gewählte Übersetzung ist.

In der neu eingeführten Rubrik „Erklärt“ lassen wir Expert:innen zu Wort kommen und bereiten so aktuelle Konzepte und Theorien aus Wissenschaft und Forschung verständlich für Sie auf. So finden Sie in dem Beitrag „Erklärt: Was ist Zirkuläre Wertschöpfung überhaupt?“ einen leicht zugänglichen Einstieg in das Thema Zirkuläre Wertschöpfung und schaffen so die Grundlagen für ein gemeinsames Begriffsverständnis für zukünftige Folgen.

Falls Sie sich noch tiefergehend mit dem Thema Zirkuläre Wertschöpfung beschäftigen wollen oder lieber lesen statt hören, finden Sie in unserem Blog-Eintrag Begriffsdschungel rund ums zirkuläre Wirtschaften eine Abgrenzung der verschiedenen Konzepte sowie Hinweise auf die aus unserer Sicht wichtigsten weiterführenden wissenschaftlichen Texte.

Freuen Sie sich mit der nächsten Podcast-Folge auf einen spannenden Beitrag zum Thema „refurbished hardware“, der bald auf Ihrer Podcast-Plattform der Wahl erscheint.

Sprechen Sie uns an!

Gute Nachrichten teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Das Prosperkolleg-Team ist für Sie da!