Circular Digital Economy Lab

Potenziale der Zirkulären Wertschöpfung erarbeiten und Lösungsansätze entwickeln

Verwertung von Wertstoffen und kreislauffähiges Produktdesign

Kern des CDEL ist eine modulare, vernetzte und auf verschiedene Produkte flexibel anpassbare, digitalisierte Demontage- und Verwertungslinie. Dabei werden Alt-Produkte automatisch erkannt, möglichst optimal zerlegt, effektiv in Reststoffe getrennt und neuen Produktionswegen zugeführt. Die Erkenntnisse hieraus werden für ein verbessertes Produktdesign genutzt.

Was ist das CDEL?

Das Circular Digital Economy Lab (CDEL) ist ein Entwicklungs- und Demonstrationslabor, um technisch-wirtschaftliche Lösungsansätze zur Zirkulären Wertschöpfung für Fragestellungen und Bedarfe der mittelständischen Wirtschaft zu erforschen.
Zirkuläre Wertschöpfung meint dabei die weitgehende Kreislaufführung von Materialien, damit deren Wert erhalten bleibt. Durch die Verknüpfung informations- und verfahrenstechnischer Kompetenzen, ergänzt um betriebswirtschaftliches Know-how, werden innovative Potenziale kooperativ erschlossen.

Wie wird vorgegangen?

Zur Klassifizierung verschiedener Objekte werden Sensoren in Verbindung mit neuronalen Netzwerktechnologien genutzt. Der „Classifier“ ist darauf trainiert, flexibel zu sein, um eine Vielzahl von Produkten auf der Grundlage ihrer visuellen Merkmale zu identifizieren. Danach werden die Objektspezifikationen in einer Datenbank gespeichert.

Ergänzt wird das CDEL durch ein modernes, chemisches Analyselabor zur Stoffstromcharakterisierung. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse werden Analyseinstrumente zur Optimierung von Produktionsprozessen und Produktdesigns entwickelt. Mit ihrer Hilfe werden sowohl die Demonstrationsanlage als auch bestehende Produktionsprozesse und Produktgestaltungen analysiert und verglichen. Anhand der Ergebnisse werden die Prozesse und Produktdesigns optimiert und operative technische Lösungen entwickelt. Simulationen bezüglich der Markttauglichkeit und Skalierbarkeit überprüfen die Anwendbarkeit und den Transfer der entwickelten Strategien.

Was für Geräte/Anlagen erwarten Sie im CDEL?

Die Demontage- und Verwertungslinie besteht aus unterschiedlichen Geräten und Anlagen, die flexibel auf verschiedene Produkte angepasst werden können.

  • Industrieroboter
  • Röntgentechnik
  • Wasserstrahltrenntechnik
  • Sortier- und Fördersysteme
  • Mühlen
  • Bildverarbeitung und Sensorik
  • Messtechnik
  • Muffelofen
  • Vakuumschmelzofen
  • Additive Fertigung
  • Analytik (GCMS, ICP, RFA)

Vereinbaren Sie einen Besuchstermin!

Das Circular Digital Economy Lab befindet sich auf dem alten Zechengelände Prosper III in Bottrop.

Das Prosperkolleg-Team ist für Sie da!